Wikia

Eva Wiki

Crystal Meth

Kommentare2
21Seiten in
diesem Wiki
Die Droge in seiner kristallinen Form
WeiblichernutzerHinzugefügt von Weiblichernutzer

Crystal (englisch: kristall) ist der Modename für sogenannte Methamphetamine, auch N-Methylamphetamine genannt. Es ist weltweit unter vielen anderen Namen verbreitet, unter anderem ist es als Yaba, Piko, Vint, Meth, Ups, Crank, Mao, Mollies, Crystal Meth,Diamonts und Chalk bekannt. Der Preis liegt bei ca. 40-80€ pro 1g. Im Gegensatz zu anderen Drogen hat Crystal einen starken Reinheitsgrad (90-100%). Besitz, Erwerb und Handel von Crystal ist strafbar.

allgemeine Herstellung Bearbeiten

Grundstoff für die Synthese von Methamphetaminen ist das mit Adrenalin verwandte Ephedrin, welches aus dem Ephedra-Kraut gewonnen wird. Dieses erweitert Blutgefäße und beschleunigt den Herzschlag. Gewonnen wird Methamphetamin durch die Reduktion von Ephedrin mit Jodwasserstoff oder mit Jod und Phosphor. Hierbei ist der letzte Schritt dieser chemischen Synthese die Umkristallisation, bei der man das Reaktionsprodukt in hoch reiner, kristalliner Form erhält. Die zur Herstellung wichtigen Grundstoffe Ephedrin und Pseudoephedrin sind vielerorts in frei verkäuflichen Erkältungsmitteln zu finden, was es möglich macht, Methamphetamin mit Chemiekenntnissen in einem Labor kostengünstig selbst herzustellen.

Ephedra-Kraut
WeiblichernutzerHinzugefügt von Weiblichernutzer


Konsumformen und SzenenamenBearbeiten

Konsumiert wird Methamphetamin meist nasal, also geschnupft. Methylamphetamin wird als Salz (Methamphetaminhydrochlorid, abgekürzt Methamphetamin-HCl) konsumiert und kann auch in einer Pfeife („Icepipe“) geraucht werden; im Vergleich dazu würde sich das chemisch verwandte Amphetaminsulfat (Speed, Pep) bei hohen Temperaturen zersetzen. Geraucht gelangt die Droge schnell in den Blutkreislauf und ruft hier eine intensive Wirkung („Kick“) mit kürzerer Dauer als bei nasaler Einnahme hervor. Wird Methamphetamin oral genommen, tritt eine Wirkung sanfter ein, hält aber sehr lange an. Eine weitere Konsumform ist die Injektion mit wesentlichen Risiken hinsichtlich möglicher Infektionen und Verunreinigungen. Methylamphetamin wirkt geschnupft innerhalb von 10 Min., geschluckt erst nach ca. 30 Min.

Auf dem europäischen illegalen Markt wird Methamphetamin zumeist unter dem Namen „Crystal“ oder „Crystal Speed“ angeboten, in den USA wird die Droge meist als „Crank“, „Meth“ oder „Crystal Meth“ bezeichnet. In Neuseeland ist sie als „Pee“ bekannt. In Thailand wird es als „Yabaa“ oder „Jaba“ bezeichnet und hat Heroin als meist benutzte Droge abgelöst. In Südafrika nennt man es „TIK“; Grund ist das „Tick“-Geräusch, das entsteht, wenn die Droge in einer Glaspfeife geraucht wird.

KonsumformenBearbeiten

Crystal wird hauptsächlich geraucht, geschnupft und injiziert. In der Regel lieg
  • Crystal in Tablettenform
  • Crystal wird geraucht.
t es jedoch als Pulver vor und wird durch die Nase geschnieft (Hierbei handelt es sich um Methamphetaminhydrochlorid). Dieses wird wegen seines Aussehens auch "glass" genannt.

Methamphetamin wird auch in Tablettenform angeboten; diese Tabletten werden in Wasser aufgelöst und dann entweder injiziert oder erhitzt und inhaliert. Eine weitere Methamphetamin Variante nennt sich durch ihre klaren Kristalle "Ice" und wird geraucht; diese Form ist die riskanteste Konsumform, da sie eine schnelle Suchtentwicklung mit sich führt.


Insbesondere während der Blitzkriege gegen Polen und Frankreich 1939/40 fand Methamphetamin millionenfache Verwendung. Unter den Spitznamen PanzerschokoladeStuka-Tabletten und Hermann-Göring-Pillen diente das Mittel zur Dämpfung des Angstgefühls sowie zur Steigerung der Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit bei Soldaten, Fahrzeugführern und Piloten.[14]

In der Zeit von April bis Juni 1940 bezogen Wehrmacht und Luftwaffe mehr als 35 Millionen Tabletten Pervitin. Der damalige Reichsgesundheitsführer Leonardo Conti meinte am 19. März 1940 in seiner Rede vor dem NSD-Ärztebund im Berliner Rathaus[15]:

„Wer Ermüdung mit Pervitin beseitigen will, der kann sicher sein, dass der Zusammenbruch seiner Leistungsfähigkeit eines Tages kommen muss. Dass das Mittel einmal gegen Müdigkeit für einen Hochleistungsflieger, der noch zwei Stunden fliegen muss, angewendet werden darf, ist wohl richtig. Es darf aber nicht angewendet werden bei jedem Ermüdungszustand, der in Wirklichkeit nur durch Schlaf ausgeglichen werden kann. Das muss uns als Ärzten ohne weiteres einleuchten.“

Als dann am 25. Oktober 1940 in der Münchener Medizinischen Wochenschrift (MMW) ein Beitrag erschien, in dem Pervitin für beinahe alles von See- und Bergkrankheit und verzögerter Rekonvaleszenz bis hin zu organischen Hirn- und Rückenmarkstörungen empfohlen wurde, sah sich die Reichsgesundheitsführung veranlasst, den Psychiater Ernst Speer als bekannten Kritiker des Medikaments mit einer Gegendarstellung zu berufen, die ebenfalls in der MMW erschien.[16][17]

Ab Mitte 1941 war das Medikament durch das geänderte Reichsopiumgesetz nicht mehr frei, sondern nur noch auf Rezept erhältlich. Dadurch reduzierte sich der Einsatz der Droge merklich.[18]

Die US-amerikanischen Psychiater Leonard und Renate Heston vermuten aufgrund einer nachträglichen Analyse von Adolf Hitlers Gesundheitsakten, dass Hitler spätestens seit 1943 pervitinabhängig gewesen sei.[19]

Verwendung nach 1945Bearbeiten

Auch nach 1945 wurde der Wirkstoff vom Militär zur Leistungssteigerung eingesetzt, beispielsweise während des Vietnam-Kriegs. Im Sport soll Pervitin als Dopingmittel genutzt worden sein.[20] Der österreichische Bergsteiger Hermann Buhl benutzte Pervitin auf Anraten des Expeditionsarztes bei seiner Erstbesteigung des Nanga Parbat1953.[21][22] Der deutsche Boxer Jupp Elze hatte sich 1968 vor seinem Kampf um die Europameisterschaft gegen Juan Carlos Duran mit Pervitin aufgeputscht und ging als erster deutscher Profisportler in die Geschichte ein, der an den Folgen von Doping verstarb.[23] Elze hatte 150 Kopftreffer erlitten, die er vermutlich nur wegen des durch Pervitin herabgesetzten Schmerzempfindens aushalten konnte, fiel ins Koma und starb an einer Gehirnblutung.[24] Das Fertigarzneimittel Pervitin blieb bis 1988 im Handel. Anfang November 2009 kam Andre Agassi in die Schlagzeilen, weil er in seiner Biografie zugegeben hatte, bis 1997 mehrfach zu Crystal Meth gegriffen zu haben.[25]

Folgen Bearbeiten

N-Methylamphetamin unterdrückt Müdigkeit, Hungergefühl und Schmerz. Es verleiht kurzzeitig Selbstvertrauen, ein Gefühl der Stärke und dem Leben eine ungewohnte Geschwindigkeit. Zu den Nebenwirkungen gehören Persönlichkeitsveränderungen, Psychosen und Paranoia aufgrund von Schlafentzug oder bei Prädisposition. Eine häufige Einnahme führt zu Gewöhnung und schleichendem Wirkungsverlust, der oft eine Dosissteigerung zur Erzielung der ursprünglichen Wirkung nach sich zieht.

Gebrauch als Droge Bearbeiten

Methamphetamin gilt heute unter Modenamen wie YabaIceMethCrystal oder Crystal Meth als preiswerte Droge mit aufputschender Wirkung. Crystal gehört zu den am schnellsten zerstörenden Drogen überhaupt, wobei für die zerstörerische Wirkung wesentlich die Verunreinigungen verantwortlich gemacht werden[33], mit denen bei illegaler Herstellung zu rechnen ist.

Das Potential einer Abhängigkeit ist sehr hoch. Crystal wird überwiegend geschnupft, teilweise geraucht, in Wasser gelöst intravenös injiziert oder auch rektal verabreicht. Im deutschsprachigen Raum gehandeltes Methamphetamin wird zumeist in Osteuropa hergestellt.

Wirkung berauschender DosierungenBearbeiten

Der Konsum verursacht starke Euphorie, verringert das Schlafbedürfnis, steigert die Leistungsfähigkeit und das Mitteilungsbedürfnis. Das sexuelle Verlangen wird gesteigert, die sexuelle Leistungsfähigkeit sinkt allerdings deutlich. Hunger- und Durstgefühl werden gemindert. Außerdem können (bei höheren Dosierungen) Halluzinationen auftreten. Die Wirkung ist ähnlich der von Amphetamin, aber deutlich stärker. Sie hält bis zu elf Stunden an und kann durch weiteren Konsum verlängert werden. Danach tritt meist eine starke Erschöpfung ein. Bei hohen Dosen kann die Wirkung von Methamphetamin unabhängig von der Konsumform von 24 bis 36 Stunden andauern. Gegen Ende des Rauschzustandes stellt sich oft trotz Müdigkeit eine quälende Schlaflosigkeit ein. Auf die Phase des Rausches kann ein von Lethargie und Depression geprägter „Kater“ folgen. Crystal-Konsumenten werden auf längere Sicht emotional sehr labil, sie sind häufig hektisch, gereizt, aggressiv und leiden unter diesen Stimmungen. Beim Entzug können die Gefühle ins Gegenteil kippen. Die Patienten werden dann depressiv und verlieren mitunter den Mut zu leben. Bei langem Konsum ist die Gefahr von Psychosen hoch. Schließlich gibt es noch körperliche Auswirkungen wie Zahnausfall, Hautreizungen, Herz-Kreislauf-Störungen und Muskelkrämpfe.

Bearbeiten

Sucht und AbhängigkeitBearbeiten

Methamphetamine sind in ihrer Wirkungen anderen Drogen, wie zum Beispiel Ecstasy, ähnlich, haben aber höheres Suchtpotenzial. Das Risiko für eine psychische Abhängigkeit ist besonders groß, da durch die aufputschende Wirkung und den hohen Reinheitsgrad, eine Toleranzsteigerung hoch ist. Das heißt, man braucht immer mehr um die gleiche Wirkung zu erziehlen. Das passiert, weil durch den Konsum die körpereigene Botenstoffe, Dopamin und Noradrenalin, freigesetzt werden und dieser Speicher nach mehrmaligen Konsum geleert ist. Das führt dazu, dass nach dem Konsum die gewünschte euphorische Wirkung nicht mehr erreicht werden kann.

Folgen für die KriminalitätBearbeiten

Durch das hohe Aggressionspotenzial der Konsumenten und Abhängigen steigt die Kriminalitätsrate mit der immer weiteren Verbreitung der Droge. Durch den Schlafentzug und möglichen
2009-05-06-xxl--20090506081613 DEU Kriminalitaet Polizei FRA106.jpg
WeiblichernutzerHinzugefügt von Weiblichernutzer
Halluzinationen wird dies zusätzlich begünstigt.







QuellenBearbeiten

http://www.drugfreeworld.org/drugfacts/crystalmeth.html

http://www.drug-infopool.de/rauschmittel/crystalspeed.html

http://pages.jugendinfo.de/party-project/infos/yaba.html

http://www.dokus4.me/index.php/2009/01/18/die-gefahrlichste-droge-der-welt-crystal-meth/

http://www.sag-nein-zu-drogen.de/drogen-a-z/crystal-meth-methamphetamin/

http://weltderwunder.de.msn.com/mensch-und-natur-gallery.aspx?cp-documentid=155230864&page=10

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki